| von Gert Reiling

Als erste Zulieferer von Autoelektronik haben NXP und Cohda Wireless die Absichtserklärung des CAR2CAR Communication Consortiums unterzeichnet. Die Erklärung zielt darauf ab, in Europa eine harmonisierte Technologie für die drahtlose Kommunikation zwischen Autos untereinander oder zwischen Autos und der Verkehrsinfrastruktur einzuführen und anzuwenden.

Zudem haben NXP und Cohda die Einführung von RoadLinkTM als neue Technologiemarke für die Vermarktung einer kompletten Car-to-X  Kommunikations- und Sicherheitslösung für On-Board-Units und Road-Side-Units in Intelligent Transport Systems (ITS) angekündigt.

In Fahrzeugen einsetzbare Module, die auf RoadLinkTM basieren, werden derzeit von Unternehmen wie der lesswire AG in Deutschland entwickelt. Als Spezialist für automobile drahtlose Vernetzung hat lesswire ein C2X-Modul angekündigt, das die rechtzeitige Einführung der Automobilanwendungen ab 2015 unterstützen wird, wie vom CAR 2 CAR Communication Consortium geplant.

Das Hauptziel des CAR 2 CAR Communication Consortium besteht darin, kooperative Intelligent Transport Systems (ITS) einzuführen und anzuwenden – ein Netzwerk, in dem Kommunikationspartner wie Fahrzeuge, Verkehrsinfrastruktur und Dienstleister, drahtlos Informationen austauschen können. Das Konsortium zielt daher auf die weltweite Harmonisierung der Car-to-Car (C2C) und Car-to-Infrastructure (C2I) Kommunikationsstandards, wobei es die Notwendigkeit anerkennt, die Software an die regionalen Eigenheiten der US-, europäischen und japanischen Märkte anzupassen.

Unter Einsatz der RoadLink-Technologie entwickelt lesswire derzeit kleine eingebettete Car-to-X Funkmodule. ,,Es ist geplant, dass die ersten Module 2014 auf den Markt kommen. Sie werden zusammen mit großen globalen Automobilherstellern entwickelt und in verschiedenen Architekturen eingesetzt“, erklärt Dr. Ralph Meyfarth, CEO der lesswire AG. Das Unternehmen ist auf Lösungen für WLAN, Bluetooth und UMTS spezialisiert und entwickelt robuste automobiltaugliche Produkte mit niedrigem Energieverbrauch, die es Fahrzeugen ermöglichen, in Verkehrs- oder Unternehmensnetzwerke aufgenommen zu werden.

Dem Car2Car Consortium gehören zurzeit 12 Fahrzeughersteller, 16 Zulieferer/Systemanbieter und 29 Forschungseinrichtungen an, darunter  Audi, BMW, Daimler, Ford, Honda, MAN, Opel, Peugeot, Renault, Volkswagen, Volvo Trucks, Volvo Cars, Bosch und Continental.

Die Hardware- und Softwareprodukte von Cohda sind in Car-to-X-Feldtests weltweit im Einsatz.  NXP Semiconductors bietet High Performance Mixed Signal-Lösungen und Standardprodukte an. Die lesswire AG ist ein in Berlin ansässiger Anbieter eingebetteter Funklösungen für die industrielle drahtlose Kommunikation und drahtlose Anwendungen für die Automobilbranche sowie den Bereich intelligente Energie.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.