| von ortlepp

Audi setzt beim neuen A8 auf Car-ICT. Zum Beispiel mit der MMI Navigation plus. Das konsequent weiterentwickelte Bedien- und Kommunikationssystem lässt sich laut Audi auf innovative Weise über ein Touchpad, das MMI touch, bedienen. Es integriert eine Festplatte und einen schnellen 3D-Grafikprozessor, es liest die Daten der gewählten Route im Voraus mit und stellt sie den Assistenz- und Sicherheitssystemen an Bord der Luxuslimousine zur Verfügung. So können die Steuergeräte für das Automatikgetriebe, die Scheinwerfer und die Audi cruise control mit Stop & Go komplexe Szenarien erkennen und den Fahrer vorausschauend unterstützen.

State-of-the-Art sind nach Angabe der Ingolstädter auch die Online-Dienste, die aktuelle Informationen aus dem Internet in den neuen A8 holen. Die Datenübertragung läuft über das GPRS/EDGE-Modul im Audi-Bluetooth-Autotelefon, das der Kunde auf Wunsch ins MMI Navigation plus integrieren kann. Damit kann der Fahrer über Google im Internet nach Zielen suchen. Die Freitextsuche akzeptiert auch ungewöhnliche Begriffe wie „Schuhgeschäft“ oder „Feinkost“. Das System zeigt die Ergebnisse in der Kartengrafik an oder übernimmt sie direkt als Navigationsziel.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.