| von Gert Reiling

Johnson Controls erweitert sein Portfolio an Elektronikprodukten für Automobilhersteller durch vollständig in das Fahrzeug integrierte Infotainment-Systeme. Dies gab der Autozulieferer auf der Multimedia-Messe International Consumer Electronics Show (CES) 2013 in Las Vegas bekannt.

,,Da sich der Markt hin zu stärker integrierten Infotainment-Lösungen bewegt hat, haben wir unsere internen Kapazitäten weiterentwickelt und sind strategische Partnerschaften für die Entwicklung unserer Produkte eingegangen“, sagt Paul Lambert, Group Vice President und General Manager, Electronics von Johnson Controls Automotive Electronics and Interiors. ,,Deshalb können wir den Automobilherstellern nun integrierte Systemlösungen anbieten, die Navigation, Audiomanagement, Konnektivität und HMI-Design beinhalten.“

Johnson Controls kündigte  an, dass sein erstes vollständiges Infotainment-System für den nordamerikanischen, europäischen und asiatischen Markt in einem Fahrzeug des Modelljahres 2014 vorgestellt wird. Ab dem Modelljahr 2015 erlaubt ,,fusion“, eine elektronische Fahrerinteraktionslösung, den Autoherstellern, die nächste Stufe der Hardware-Integration und damit höhere Fahrsicherheit und bessere Fahrer-Information.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.