| von Gert Reiling

Der US-Navihersteller Garmin will den kleineren deutschen Konkurrenten Navigon erwerben.

Garmin und die Aktionäre der Navigon AG haben ein Abkommen beschlossen, nach dem eine Tochterfirma von Garmin den deutschen Navigations-Anbieter übernehmen soll.

Navigon hat rund 400 Mitarbeiter in Hamburg und Würzburg und ist vor allem im Geschäftsfeld Automotive OEM gut positioniert. Neben diesem Geschäftsfeld und Smartphone-Anwendungen verfügt Navigon über rund sieben rozent Anteil an den tragbaren Navigationsgeräten (PNDs) in Europa.

Garmin ist globaler Marktführer im Bereich mobiler Navigationslösungen für die Bereiche Automotive, Outdoor & Fitness, Marine und Aviation.

Der Automotive-Bereich umfasst Lösungen für die Auto-, Motorrad- und Lkw-Navigation sowie gemeinsam mit Partnern entwickelte Flottenmanagementlösungen. Das Unternehmen hat mehr als 8 500 Mitarbeiter in den USA, Europa und Taiwan.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.