D478640-Daimler-Hackathon-Innovative-Ideen-aus-Indien

24 Teams arbeiten beim Daimler-Hackathon an neuen Mobilitätslösungen. Bild: Daimler

| von Werner Beutnagel

Daimler hat am Standort Bangalore einen Hackathon zu den Themen Connectivity, Autonomes Fahren sowie Shared und E-Mobility abgeschlossen. Rund 350 Teams aus allen Regionen Indiens hatten sich für den Wettbewerb beworben, mehr als 50 Entwickler wurden zum Finale eingeladen. Sieger des Hackathons in Bangalore war das Team „V1“, das im Rahmen der Challenge ein Infrarot-System zu Fußgängererkennung entwickelt hatte.

Den zweiten Platz sicherte sich das Team „Drive Autonomous“ mit der Idee eines Hardware-Kits zum Upgrade autonomer Fahrfunktionen, Rang drei belegten die „Potential Patrons“ mit dem Beitrag „Connected Charging – the Shared Approach“.

Der Hackathon in Bangalore ist der Abschluss der aktuellen Hackathon-Serie des DigitalLife Campus von Daimler. Insgesamt haben 2017 und 2018 mehr als 200 Studierende und Computerexperten teilgenommen. Die Gewinner der Formate Hack.IAA, Hack.Singapur, Hack.Berlin, Hack.TechCrunch und Hack.Bangalore haben die Möglichkeit, ihre Ideen auf der Startup-Messe 4YFN im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona vorzustellen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.