Ford Brings Dynamic Car-Sharing Experiment to London; First Serv

Das Autoteilen funktioniert auch bei Ford über eine Smartphone-App. Bild: Ford

| von Yannick Tiedemann

Ford hat mit der Beta-Phase seines Carsharing-Angebots GoDrive in London begonnen. Der Service startet mit 50 Fahrzeugen an 20 Standorten im Großraum der britischen Hauptstadt. GoDrive ist Teil der Smart-Mobility-Agenda des US-Autobauers, die neben Versuchen bei Carsharing auch neue Angebote in den Bereichen Vernetzung, autonomes Fahren oder Big Data liefern soll.

Wie bei anderen Carsharing-Anbietern basiert auch GoDrive auf einer Smartphone-App, über die Fahrzeuge gebucht und zugänglich gemacht werden können. Der Service, der via Pay-as-you-go- und Pay-by-minute-Verfahren bezahlt werde, biete One-Way-Trips mit garantierten Parkmöglichkeiten in der Stadt. Die Hälfte der Flotte bestehe zudem aus E-Versionen des Focus, heißt es bei Ford.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cit" existiert leider nicht.