bfft1

Ein Fahrerlebniszentrum hat Audi in Neuburg an der Donau gebaut, betreut wird es vom Fahrzeugelektronik-Entwickler BFFT.

| von Gert Reiling

Eigentlich sind Infotainment-, Energie- und Fahrerassistenzsysteme sowie Connectivity Schwerpunkte des Ingolstädter Fahrzeugtechnik-Entwicklers BFFT. Aber jetzt übernimmt er für seinen Nachbarn und langjährigen Kunden Audi die Betreuung eines Fahrererlebniszentrums – vom Offroad-Parcours über den Rettungssimulator bis zur Organisation von Konferenzen und Events.

Wenige Kilometer von Ingolstadt flussaufwärts liegt in Neuburg an der Donau das „Audi driving experience center“ in Neuburg an der Donau, gerade erst in Betrieb genommen. Jetzt können dort Interessenten und Audi-Kunden aktuelle Modelle und ihre Fahrdynamik hautnah erleben. 25 BFFT-Mitarbeiter betreuen sie dort und kümmern sich um die Bereiche Service und Technik.

Das 47 Hektar große Gelände umfasst eine bewässerbare Dynamikfläche, eine 3,4 Kilometer lange Handlingstrecke sowie den Offroad-Parcours. Auf dem Kursproramm stehen Fahr- und Sicherheitstrainings vom Kompaktkurs bis zum R8-Fahrtraining. Besucher können in einem Rettungssimulator die Über-Kopf-Rettung aus dem Auto erlernen.

Audi Neuburg wird auch die Heimat von Audi Sport – der Einzug in das neue „Kompetenzzentrum Motorsport“ ist für August geplant. Dann werden auf dem Neuburger Audi Gelände alle Motorsportaktivitäten unter einem Dach gebündelt, neue Rennsportwagen entwickelt und gefertigt sowie die weltweiten Renneinsätze organisiert.

Bereits registriert?